Landkreis Freyung-Grafenau

Manchmal läuft nicht alles wie geplant, aber wir bringen dich trotzdem ans Ziel! Auf dieser Seite informieren wir dich über geplante Streckenänderungen im Landkreis Freyung-Grafenau. So kannst du Alternativen finden und wenn nötig etwas mehr Zeit einplanen.

N
Dauerhafte Neuerungen
U
Vorübergehende Umleitungen
U
Schienenersatzverkehr (SEV) zwischen Zwiesel und Grafenau

Zeitraum: vom 23.08.2022 bis 02.10.2022

Strecke: RB 36 Zwiesel – Grafenau und zurück

Abschnitt: zwischen Zwiesel und Grafenau

>Fahrgastinformationen sowie Fahrplan zum Download<

Aufgrund von Bauarbeiten durch DB Netz entfallen im genannten Zeitraum alle Züge zwischen Zwiesel und Grafenau und werden durch Busse ersetzt.

Die Haltestellen des Schienenersatzverkehrs (SEV) befinden sich nicht immer direkt an den jeweiligen Bahnhöfen.

Die genaue Lage der SEV-Haltestellen und die Fahrtzeiten des Schienenersatzverkehrs (SEV) entnehmen Sie bitte der angehängten Fahrplaninformation (FI).

Anschlüsse in Zwiesel nach Bayerisch Eisenstein und Bodenmais werden aufgrund der längeren Fahrtzeit des Busses nicht erreicht. Bitte berücksichtigen Sie den längeren Aufenthalt in Zwiesel bei Ihrer Reiseplanung.

Die Abfahrtszeiten der SEV-Busse auf der RB 36 von Zwiesel Richtung Grafenau ermöglichen den Anschluss vom SEV Deggendorf - Zwiesel auf den SEV Zwiesel Grafenau.

Aufgrund zeitgleicher Baustellen auf den Straßen und entsprechenden Umleitungen im Bereich Spiegelau verlängert sich auch die Fahrtzeit der SEV-Busse jeweils ab Spiegelau.

Im Bus ist die Fahrradmitnahme nur im Rahmen des verfügbaren Platzes möglich. Deshalb kann eine Beförderung nicht garantiert werden. Kinderwagen werden in beschränktem Umfang transportiert.

Mobilitätseingeschränkte Personen können grundsätzlich befördert werden. Da ohne vorherige Anmeldung aber nicht sichergestellt werden kann, dass ein entsprechender Bus (z. B. niederflurig) zur passenden Zeit am passenden Ort zur Verfügung steht, melden Sie Ihre Reise bitte unbedingt über die Mobilitätsservicezentrale unter 030 65 21 28 88 zum Ortstarif an. So kann in Abstimmung mit dem Eisenbahnverkehrsunternehmen nach einer Lösung gesucht werden.

Weitere Informationen dazu erhalten Sie auch >hier<.